Balloons

News

Aktuell 15.03.16
Podcast 15.11.13
Andere Clowns 12.04.11

Arbeitshaltung


Durch den regelmässigen Einsatz des Clown - Duos Frieda und Berta in Alters- und Pflegeheimen wird die Lebensqualität aller dort lebender und arbeitenden Menschen erhöht.

Das Ziel jeden Auftrittes von Berta und Frieda ist es, den Menschen einen Moment den Alltag mit seinen Nöten und Sorgen vergessen zu lassen. Durch Fröhlichkeit, Gelassenheit und Humor, vernetzt mit Respekt und Wertschätzung gegenüber den besuchten Menschen, diese zum Lachen und Schmunzeln zu veranlassen. Nicht zu vergessen, dass Lachen die Bauchmuskulatur stärkt die Angespanntheit lockert und somit Stress abbauend wirken kann.

Durch die clownesken Interaktionen sollen alle Sinne aktiviert und Freude und Abwechslung vom Heimalltag vermittelt werden. Das Verführen zum Lachen soll die Gemüter erheitern!

Das Unterhalten und Anregen durch stets wertschätzenden, liebenswerten und überraschenden Humor fördert die Gemeinsamkeit und verhilft zum Hinterfragen von Hierarchien oder Hygienekonzepten versus Wohnlichkeit und Gemütlichkeit.

Das Clown Duo bietet sich an, über sie und ihre Missgeschicke zu lachen.
Bei jedem Besuch haben Frieda & Berta ein Tagesthema, welches durch die Jahreszeiten (Sturm, Schnee, Hitze), Feiertage (Ostern, Samichlaus, Weihnachten), aktuelle Geschehnisse (Bundesratswahlen), Ferien, Geburtstage usw. gegeben sind. Die Kleider und die clownesken Utensilien sind dem Thema entsprechend angepasst.

Sie akzeptieren und respektieren ihnen gegenüber gezeigte ablehnende Haltungen von HeimbewohnerInnen, MitarbeiterInnen oder BesucherInnen. Sie nehmen die jeweiligen Situationen feinfühlig und kompetent wahr und machen sich niemals über andere Menschen lustig.

Im speziellen bringen Berta und Frieda viel Freude, Fachkompetenz und Erfahrung in der Begegnung mit an Demenz erkrankten Menschen mit.

Das Fachwissen, die Sozialkompetenz und die Freude am singen, musizieren, tanzen, jonglieren erweitern und ergänzen die Arbeit des clownesken Duos in ihrem Tun und Lassen.

Das Angebot ist vielfältig und kann den jeweiligen institutionellen Wünschen angepasst werden. Berta & Frieda sind frei und unabhängig in der Umsetzung und sie lassen sich nicht für Aufträge missbrauchen, wie das Aushorchen von Bewohnern oder Personal.

Man spricht über die Clowns und deren Streiche oder Missgeschicke und nicht mehr über die eigenen Krankheiten. Dies stellt eine willkommene Abwechslung zum Heimalltag dar und führt zu mehr freudigen und lustigen Momenten und somit zu mehr Menschlichkeit insgesamt. Es wird bewusst ein Strukturunterbruch herbeigeführt um die Heimroutine zu durchbrechen, wodurch für Bewohner, Pflegende und Besucher gleichermassen ein neuer positiver Fokus entsteht, welcher die Defizite in den Hintergrund rücken lässt und somit ressourcenorientiert ist. Das Arbeitsklima ändert sich dadurch positiv.

Mit der Narrenfreiheit als Clowns sind Frieda & Berta unabhängig und können alle Themen ansprechen. Das Duo kennt wenig Tabus, verliert dabei die wohlwollende Haltung nicht. Hirarchien werden hinterfragt, der Mensch jedoch nicht!

Berta, Frieda und Friends arbeiten nach den Richtlinien der Organisation HumorCare.